Über den DFV
über den DFV
...wer wir sind, was, warum und wie wir es tun
Mitglied werden
Mitglied werden
...in einer starken Gemeinschaft!
Service
Service
Juristische Hotline für Mitglieder
Politik
Politik
Die Positionen des DFV
Netzwerk
Netzwerk
Unsere Partner für gute Versorgung

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) stellt klar: Alle Vertragsärzte Impfen gegen Corona

Berlin, 22. April 2021 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) stellt klar: Alle Vertragsärzte Impfen gegen Corona. Er weist am Donnerstag mit seinen Mitgliedsverbänden darauf hin, dass sich auch die Fachärztinnen und Fachärzte in der Niederlassung flächendeckend an der Impfung der Bevölkerung beteiligen.
„Nachdem nunmehr die Distribution der Impfstoffe auch in die Facharztpraxen weitesgehend reibungslos läuft, nehmen auch die niedergelassenen Fachärztinnen und Fachärzte an der Impfung der Bevölkerung teil und leisten so im Rahmen der Bekämpfung der Pandemie Ihren Beitrag auf dem Weg zur wohnortnah erfolgenden Impfung möglichst großer Teile der Bevölkerung“, so Dr. Axel Schroeder, Vorstandsmitglied des SpiFa e.V. in Berlin.

Weiterlesen: Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) stellt klar: Alle Vertragsärzte Impfen...

Auch wir Fachärzte in Deutschland Impfen gegen Covid-19

München, 22. April 2021 – Der Deutsche Facharztverband e.V. (DFV) teilt mit:
Auch Fachärzte Impfen die Bevölkerung gegen Covid-19!
Damit beteiligen sich alle niedergelassenen Vertragsärzte flächendeckend und wohnortnah an der Impfung der Bevölkerung.
Generell dürfen Haus- und Fachärzte gegen das Corona-Virus impfen. Die Aussage in den Medien, dass nur Hausärzte impfen würden ist nicht korrekt. Denn für die flächendeckende Impfung stehen neben den Hausarztpraxen auch die Facharztpraxen für das Impfen parat, so Dr. Petra Bubel, Bundesvorsitzende des DFV e.V. in München. Dies ist insbesondere für Pati-enten wichtig, die aufgrund von Erkrankungen über ihren Facharzt und nicht den Hausarzt dauerhaft betreut werden. Als Beispiel sind hier die Onkologen aber auch Dermatologen und HNO-Ärzte zu nennen. Durch die Möglichkeit der Impfung in allen Vertragsarztpraxen nimmt die Umsetzung der Impfkampagne an Fahrt auf, so dass zeitnah auf eine Entspannung der Pandemielage gehofft werden kann, so Bubel weiter.

Weiterlesen: Auch wir Fachärzte in Deutschland Impfen gegen Covid-19

Fachärzte fordern Übernahme des Mehraufwandes der Hygienekosten

 

Berlin, 17. März 2021 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) fordert die Krankenkassen auf, endlich den Mehraufwand der Hygieneverordnung zu übernehmen!
Seit 2012 gelten strikte Richtlinien der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO).
„Diese Hygiene-Maßnahmen und die Aufbereitung von Instrumenten und Medizinprodukten werden von den Vertragsärzten im Vertrauen auf Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) konsequent erfüllt; zum Schutz unserer Patienten, aber auch von uns Ärztinnen und Ärzten“, so Dr. Axel Schroeder, Vorstandsmitglied des SpiFa. Mit dieser Qualitätssicherung tragen die Fachärzte zu einer ambulanten, qualifizierten und wohnortnahen Versorgung bei.

Weiterlesen: Fachärzte fordern Übernahme des Mehraufwandes der Hygienekosten

Corona-Impfung durch den Facharzt: Jede Praxis, die impft, zählt.

Berlin, 3. März 2021 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) erklärt für seine Mitgliedsverbände, dass alle Ärzte für die Corona-Impfungen zur Verfügung stehen.
„Jeder Arzt kann impfen, will impfen und wird auch impfen“, sagt Dr. med. Dirk Heinrich, Vorstandsvorsitzender des SpiFa.
Entscheidend für die Durchführung der Impfungen ist die Liefermenge von ausreichend Corona-Impfstoff. Für den SpiFa ist es deshalb an der Zeit, dass sich der Bund, die Länder und die Apotheken mit der effizienten Verteilung des im Land vorhandenen Impfstoffes kümmern. „Wenn alle Arztpraxen von Haus- und Fachärzten eine Impfsprechstunde einrichten, können diese bei guter Organisation mindestens 10 Patienten täglich impfen; dann ist das Thema im Sommer durch“, bewertet Dr. med. Dirk Heinrich. „Wir rufen alle Ärztinnen und Ärzte in Deutschland auf, sich bei ihrer Kassenärztlichen Vereinigung zu melden, wenn sie impfen wollen. Gemeinsam werden wir das schaffen, lautet das Motto!“, so Dr. med. Dirk Heinrich weiter.

Weiterlesen: Corona-Impfung durch den Facharzt: Jede Praxis, die impft, zählt.

SpiFa fordert aufwandsgerechte Abbildung der Hygienekosten

Berlin, 2. März 2021 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) drängt auf einen positiven Abschluss der Verhandlungen des Erweiterten Bewertungsausschusses mit der KBV und fordert eine aufwandsgerechte Abbildung der Hygienekosten.

Ende letzten Jahres waren die Verhandlungen zwischen der KBV und dem GKV-Spitzenverband zu den Hygienekosten aufgrund der ablehnenden Haltung der Krankenkassen gescheitert. Für die nun folgenden Verhandlungen im Erweiterten Bewertungsausschuss erhält die KBV die volle Rückendeckung des SpiFa. „Wir fordern seit Jahren die kostendeckende Finanzierung der Hygienemaßnahmen...

Weiterlesen: SpiFa fordert aufwandsgerechte Abbildung der Hygienekosten

Back to Top